Vor drei Jahren erfuhr die Dürenerin Elisabeth Elster (60) dass sie von Sinti abstammt. Nun setzt sie sich gegen deren Stigmatisierung ein — und gegen das Vergessen der Nazi-Greueltaten.
Auch er ist von der Corona-Krise betroffen: Der Motivationstrainer und Buchautor David Kadel aus Aachen spricht im Interview über das Jammern der Deutschen über Dankbarkeit und Gottvertrauen.
Casal die Eisdiele am Würselener Markt hat geschlossen. Und sie öffnet nicht. Obwohl Landesregierung Städteregion und die Stadt Würselen den Außer-Haus-Verkauf von Eis mit strengen Auflagen gestatten bleiben die Türen an der Neuhauser Straße 3 zu.
In den vergangenen Tagen haben sich mehrere Bürgerinnen und Bürger bei der Stadt Baesweiler gemeldet die dringend benötigte Behelfs-Mund-Nasen-Schutze aus Stoff nähen und die bereits fertigen Exemplare nun gerne an Bedürftige spenden möchten.
Die Corona-Krise macht auch vor dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ nicht halt. Er soll auf den Herbst verschoben werden.
„Rette Deine Lieblingslocation!“ Unter diesem Motto haben die Aachener Werbe- und Internetagentur graphodata AG und der Verein Q+ die Qualitätsallianz das Non-Profit Gemeinschaftsprojekt aachen.help ins Leben gerufen.
Die Zahl der positiv auf den neuartigen Coronavirus getesteten Menschen liegt im Kreisgebiet aktuell bei 366 (14 mehr als am Vortag). 174 von ihnen sind wieder gesund.
Die Galerie Freitag 18.30 in Aachen stellt Arbeiten von 15 kreativen Menschen für sechs Wochen leihweise zur Verfügung.
Der Netzbetreiber Regionetz erweitert auf der Aachener Straße (Höhe Hausnummer 71) Bushaltestelle ‚Lederfabrik‘ das Gas- und Wassernetz.
Ein Rechtsextremist aus Stolberg-Münsterbusch der bereits seit längerem die Justiz und den Staatsschutz beschäftigt muss sich noch nicht vor Gericht verantworten.
Nein es war nicht der Verpackungskünstler Christo der die Bergrather Pfarrkirche so wunderbar und kunstvoll verschnürt hat.
Siegfried Lenz war 25 als er seine letzten Kriegstage in einem Buch verarbeitete. Wenige Wochen vor dem 75. Jahrestag des Zusammenbruchs ist nun die Filmfassung zu sehen. Regie führte ein Oscar-Preisträger.
Die Zahl der Coronavirus-Infektionen in Deutschland hat die Marke von 100.000 geknackt. Drei Bundesländer bleiben weiterhin am stärksten betroffen.
Zum 30. Juni enden zahlreiche Verträge von Spielern in der Bundesliga. Doch was passiert sollte die Saison wegen der Corona-Krise länger als geplant dauern? Dann sollen einer Empfehlung der FIFA zufolge auch die Kontrakte der Profis angepasst werden.
Klima Digitalisierung Brexit China: Das sollten eigentlich Hauptthemen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft im zweiten Halbjahr sein. Jetzt wird alles anders.
Sie lebt schon lange im Ausland ist aber heimatverbunden: Sängerin Shakira schickte eine Botschaft nach Kolumbien.
Hansi Flick kann sich den FC Bayern München künftig mit einer weiteren Spitze neben Torjäger Robert Lewandowski vorstellen.
New York auf dem vorläufigen Höhepunkt der Corona-Pandemie: Während die Zahlen der Opfer kräftig steigen wird nun sogar eine Kirche als Krankenhaus umfunktioniert. Doch Gouverneur Cuomo sieht Licht am Ende des Tunnels.
Der Ministerpräsident bereitet NRW auf eine stufenweise Abkehr von strengen Schutzmaßnahmen vor. In Gangelt wird an einer Feldstudie gearbeitet. Ein Höhepunkt in Düren ist nicht absehbar.
Atemschutzmasken sind wegen der Corona-Pandemie ein rares Gut. Betrüger wollten aus dieser Situation Kapital schlagen und mit einem Trick an viel Geld kommen. Auch das Land Nordrhein-Westfalen hatte fast 15 Millionen Euro investiert.
Das riesige US-Konjunkturpaket soll Finanzminister Steven Mnuchin zufolge nochmals um 250 Milliarden US-Dollar aufgestockt werden.
Vor der Entscheidung über staatliche Beihilfen legt die Lufthansa die ersten Flugzeuge still. Der Teilbetrieb Germanwings soll gar nicht mehr abheben was für die Beschäftigten nicht zwingend ein Nachteil sein muss.
Die Corona-Krise hat den Zeitplan des Wahljahres in den USA gehörig durcheinander gewirbelt. In Wisconsin wurde dennoch gewählt - der Furcht um die Gesundheit der Wähler zum Trotz.
Vor elf Wochen wurde Wuhan wo die Pandemie begonnen hatte von der Außenwelt abgeschottet. Jetzt werden die Beschränkungen aufgehoben - aber die strengen Maßnahmen zur Vorbeugung gegen das Virus nicht.
Seit der Einführung der Kontrollen an den deutsch-belgischen Grenzübergängen vor zwei Wochen hat die Polizei laut der zuständigen Staatsanwaltschaft in Eupen 54 Bußgelder wegen illegaler Grenzübertritte verhängt. Wie läuft es ansonsten an den Grenz...