L 52 - Verkehrsfreigabe; Nordentlastung Koblenz- Metternich
Die Corona-Pandemie lässt der Stadt keine Wahl: Das zehntägige Frühlingsfest ist abgesagt ebenso der Jubilatemarkt am 3. Mai. Schausteller und Händler trifft das hart. Verständnis für die schmerzhaften Maßnahmen gibt es – noch.
Als der Amberger Philipp Brzoska aus dem Urlaub zurückkehrt hat er Corona-Symptome. Er begibt sich in Quarantäne und lässt sich testen. Auf das schriftliche Ergebnis wartet Brzoska auch nach drei Wochen noch – mit großem Unverständnis.
"Der Anstieg der Infizierten und Erkrankten ist deutlich spürbar" heißt es im Klinikum St. Marien. Elf Covid-19-Patienten liegen in Amberg mittlerweile auf der Intensivstation.
Liebe Leserin lieber Leser über einigen Artikeln im Onetz sehen Sie seit kurzem ein – aktuell noch graues – „OnetzPlus“-Logo. Das ist ein erster Hinweis darauf dass sich im Onetz etwas verändert wird.
Das Coronavirus ist gerade für Ältere gefährlich. Wie gehen Bewohner und Personal der Pflegeheime Weidens und dem Landkreis Neustadt damit um? Viele überraschen mit Zuversicht und kreativen Notlösungen. Dennoch gibt es Sorgen und Engpässe.
Seit über zwei Wochen gibt es in bayerischen Seniorenheimen ein Besuchsverbot. Es fehlt außerdem an Personal und Schutzkleidung – aber nicht an guter Laune bei den Bewohnern. Zwei Heimleiterinnen berichten.
Die Mama grast in aller Seelenruhe das kleine Lämmchen schaut mit großen Augen in die ihm noch fremde Welt: Die Hänge des Johannisbergs in Freudenberg haben sich in eine Kinderstube verwandelt.
Als am Wochenende vier Bewohner auf einmal im BRK-Seniorenheim in Hirschau anfangen zu fiebern schrillen bei den Verantwortlichen die Alarmglocken. Erst vor zwei Wochen war eine Pflegerin positiv auf das Coronavirus getestet worden.
Der Katastrophenschutz am Landratsamt rüstet sich weiter für eine zunehmende Corona-Notlage im Landkreis Schwandorf. Mit dem Nabburger Mediziner Dr. Stephan Gilliar beruft die Behörde nun einen eigenen Versorgungsarzt.
Erneut ist die Zahl der Coronavirus-Infizierten im Landkreis Tirschenreuth gestiegen: Sie liegt mittlerweile bei 665. Außerdem gibt es 2 neue Todesfälle.
Sechs Haus- und Kinderärzte aus Tirschenreuth geben eine gemeinsame Erklärung ab: Sie sind auch in der aktuellen Krise für ihre Patienten erreichbar.
Ein Warnsignal kommt in der Corona-Krise vom ambulanten Intensivpflegedienst "Lebenswert" der Patienten in den Landkreisen Tirschenreuth Neustadt/WN Wunsiedel und Hof betreut. Das Team sorgt sich über Pandemieentwicklung in der Region.
Bei einem Video-Chat haben die Spieler auf den Aufstieg in die Eishockey-Bayernliga „angestoßen“. Richtige Freude kommt beim ERSC Amberg inmitten der Coronakrise aber nicht auf. Die erschwert auch die Vorarbeiten für die neue Saison.
Die Stadtverwaltung hat weitere Maßnahmen umgesetzt um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. So wurden der Weiße-Sonntag-Markt und das Frühlingsfest abgesagt. Auch das Standesamt wartet mit Neuerungen auf.
Dem Forstbetrieb Schnaittenbach pressiert's in der Unteren Wagensaß. Zur Eile wird er quasi vom Borkenkäfer angehalten. Befallene Fichten müssen jetzt weichen. Vom Förster wird wegen der vorkommenden Amphibien behutsames Vorgehen verlangt.
Von Textilbetrieben oder Privatpersonen genähte Gesichtsmasken dürfen nach den Worten von Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger nicht suggerieren dass sie gegen alles schützen.
Keine Rennen abgespecktes Training und nun ist auch noch der Traum von Olympia geplatzt. Zumindest vorerst. Denn so schnell lässt sich Marlene Gomez-Islinger nicht unterkriegen.
Eis-Liebhaber können sich freuen. Eisdielen in der Region haben wieder geöffnet mit behördlicher Genehmigung. Die Eisdiele „Eis Iglu“ in Kümmersbruck beispielsweise öffnet auch Ende dieser Woche aber nur mit ganz bestimmten Auflagen.
Geldscheine die von einem Balkon auf die Straße segeln und die Rufe „Liebe zu machen“ haben heute die Polizei in Fürth beschäftigt.
Eigentlich sorgen sie für Ordnung bei Konzerten und Partys. Jetzt sind die Mitarbeiter von Sicherheitsdiensten im Einsatz für die Gesundheit – und dabei hohen Risiken ausgesetzt. „Fri-Sec“-Chef Marcus Fritsch berichtet.
Sportwetten boomen: Anbieter setzen pro Jahr mehrere Milliarden Euro mit dem Glücksspiel um. Doch was passiert wenn quasi der gesamte Sportbetrieb weltweit aufgrund der Corona-Pandemie ruht? Kreativität heißt das Zauberwort. Eine Glosse.
München (dpa) - Nach einer Geldstrafe vom FC Bayern hat Jérôme Boateng sein Verhalten verteidigt. Der Weltmeister von 2014 wurde durch den Verein wegen Entfernens aus München ohne Genehmigung sanktioniert. „Ich akzeptiere jede Strafe der Welt wenn si...
Zwischen der Staatsregierung und den bayerischen Genossenschaftsbanken hängt der Haussegen in der Coronakrise schief. Finanzminister Albert Füracker (CSU) hat nun mit deutlichen Worten die Kritik des Genossenschaftsverbandes Bayern (GVB) an Ministerpräsi...