3222 Ergebnisse:  katalonien
125x125 Spiegel
Die Katalanen beugen sich dem Urteil des spanischen Verfassungsgerichts: Die Regionalregierung hat das geplante Unabhängigkeitsreferendum abgesagt. Die Bevölkerung solle "auf eine andere Weise" ihren Willen zum Ausdruck bringen.
125x125 Spiegel
Herta Müller erklärt in der "FR" warum erst der Rahmen Freiheit ermöglicht. Die "taz" erfährt aus Filmkunsttheaterkreisen was man dort vom heimischen Publikum hält. Die "NZZ" bindet ihre Krawatte metonymisch.
125x125 ZDF
Die angekündigte Erklärung des katalanischen Regierungschefs Puigdemont ist überraschend abgesagt worden. ZDF-Korrespondentin Christel Haas über das Durcheinander in Barcelona.
125x125 ZDF
Heute trifft sich das Regionalparlament in Barcelona. Das Spektrum bei der Sitzung ist groß. Vieles könnte passieren.
125x125 Spiegel
Berührungsängste? Wer Teil eines menschlichen Turmes sein möchte darf diese keinesfalls verspüren. Und auch saubere Hände und Füße sind sicherlich von Vorteil wenn man gleichzeitig auf Tuchfühlung mit so vielen anderen geht. Die Bewohner von...
125x125 Spiegel
80 Prozent der Katalanen haben für die Abspaltung von Spanien gestimmt. Symbolisch. Was plant die Regionalregierung jetzt? Wie wird die Regierung in Madrid reagieren? Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Volksbefragung.
125x125 Spiegel
Will die Mehrheit der Katalanen wirklich die Unabhängigkeit? Im Interview verweist der Historiker Joaquim Coll auf die geringe Beteiligung bei der Bürgerbefragung - und erklärt warum die Abspaltungsgegner dennoch schwer angeschlagen sind.
125x125 Spiegel
Ein offizielles Referendum hatte Madrid verboten trotzdem haben die Katalanen symbolisch abgestimmt: 80 Prozent sind für die Abspaltung von Spanien. Der katalanische Regierungschef bittet nun die Weltgemeinschaft um Hilfe.
125x125 Spiegel
Das spanische Verfassungsgericht hat die geplante Volksabstimmung über die Unabhängigkeit Kataloniens für unrechtmäßig erklärt. Die Region im Nordosten könne auf keinen Fall einseitig ein Referendum anberaumen.