2.858,00 Ergebnisse:  christian lindner
125x125 www.handelsblatt.com
In der Griechenland-Frage vollzieht die FDP einen Kurswechsel. Für die Liberalen ist inzwischen auch ein Euro-Austritt eine Option. Das ärgert die AfD weil ihr im Wahlkampf damit ein Kernthema verloren gehen könnte.
125x125 www.heute.de
FDP-Chef Lindner sieht Innenminister Seehofer als Verlierer im Asylstreit. "Ich glaube im Bundeskanzleramt biegen die sich vor Lachen" sagt Lindner im Bundestag.
Leider keine Vorschau
Niedersachsen hat häufig Regierungswechsel erlebt. Nach der Neuwahl am Sonntag könnte es jedoch gar keine regierungsfähige Mehrheit geben. Fragen und Antworten zur Wahl
125x125 www.handelsblatt.com
Das große Mutmachen ist bei der FDP schnell abgehakt jetzt folgen Parteiwahlen und inhaltliche Ausrichtung: Beim Bundesparteitag sprühen die Freidemokraten vor neuem Selbstbewusstsein – und geben sich angriffslustig.
125x125 www.handelsblatt.com
Die FDP will nach den Erfolgen in Hamburg und Bremen nicht abheben. Der Berliner Parteitag aber stärkt Parteichef Lindner den Rücken – die wohlhabenden Kreisverbände finanzieren den Wahlkampf der klammen Bundes-FDP.
125x125 www.handelsblatt.com
Es ist der Tag des Christian Lindner: Der FDP-Chef hat die Partei nach historischem Absturz in eine neue Richtung dirigiert und zusammengehalten. Sein Rechenschaftsbericht fällt positiv aus – zu Recht.
125x125 www.fr.de
Auch der FDP-Parteivorsitzende Christian Lindner nimmt an den Sondierungsgesprächen für eine Jamaika-Koalition teil.
125x125 www.mdr.de
Eine Woche vor der Bundestagswahl zeichnet sich in Umfragen nur eine Alternative zur Großen Koalition ab: Jamaika also ein Bündnis aus Union FDP und Grünen. Doch wie realistisch ist diese Option?
125x125 www.handelsblatt.com
Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner klärt die Fronten zwischen AfD und Alfa Barack Obama lobt sich selbst und Chelsea-Trainer José Mourinho zofft sich mit der Gattin eines Kollegen. Die Zitate der Woche.
125x125 www.handelsblatt.com
FDP-Chef Christian Lindner ist gleichzeitig Vorsitzender der Bundespartei sowie der Landespartei und Landtagsfraktion in Nordrhein-Westfalen. Damit soll nach der Bundestagswahl 2017 Schluss sein.